architecture . landscape . urbanism

Schieder-Schwalenberg, 2021

Die neue Besucherinformation, welche wir für den Schlosspark Schieder-Schwalenberg entwickelt haben, ist fertiggestellt. In dem 20 ha großen Park kann nun den Besuchern ein Einblick in die Geschichte der ehemaligen Sommerresidenz des lippschen Fürstenhofes gewährt werden. Gestaltungsziel war „Britisches Understatement“, ei. . .

Gudensberg , 2021, 1. Preis

Der mittelalterliche Alte Markt, gewachsen über Jahrhunderte entlang von starken Mauerlinien und Treppen am Fuß der Obernburg, wird baulich fortgeschrieben. Städtebau und gestalterisches Leitbild Die räumliche Ausformung des Platzes am Alten Markt stellt eine Ableitung und Weiterführung aus den bes. . .

Heilbronn, 2016-2019

"Wer plant wie die Sommerinsel?
Seit der Landesgartenschau Pößneck im Jahr 2000 hat Landschaftsarchitekt Wolfgang Schück vom Büro LOMA in Kassel immer mal wieder mit Gartenschauen zu tun. Gut in Erinnerung ist noch seine innovative Bepflanzung der Kienbergterrassen anlässlich der IGA Berlin 2017. Nun nimmt seine näch. . .

Heilbronn, 2016-2019, Auszeichnung des deutschen Landschaftsarchitektur Preises 2021

„Landschaftsarchitektur und Digitalisierung“ oder „Building Information Modeling (BIM) in der Landschaftsarchitektur“.

Das Experiment Sommerinsel wurde im Zuge der Bundesgartenschau Heilbronn als einer der ersten komplett 3D-generierten. . .

Schieder-Schwalenberg, 2017

Das Gutachten zur Sicherung, Entwicklung und Pflege des Denkmals Schlosspark Schieder befasst sich mit den verschiedenen Zeitschichten des Parks, deren Bedeutung und deren zukünftiger Umgang. Der 20ha große Park entstand über die Jahrhunderte, beginnend im Barock und mit zwei Erweiterungen im Stil des Landschaftsparks. . .

Senden, 2015, 2. Preis

Das Ziel ist die Verbindung der beiden historischen Gebäude Schloss Senden und Kirche St. Laurentius über die Vervollständigung des bestehenden Baumkonzeptes, sowie der Differenzierung der langgestreckten Teilabschnitte in „Dreiecksplatz“ als umleitendes Gelenk und die „Parkfuge“ als vernetzendes Element von Stadt und Kan. . .

Visbek, 2008 bis 2011, nominiert für den
deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017

nominiert für best private plots 2012

Das Oldenburger Münsterland ist eine landwirtschaftlich geprägte Region in Niedersachsen, Norddeutschland. Die Bauaufgabe war, die Ländereien, die das historische Gutshaus des Familiensitzes arrondieren, in eine großzügige P. . .

Salzburg, 2012

Floating Zen ist ein Dachgarten in Salzburg, der als “fünfte Fassade“ des Gebäudes konzipiert ist. Der Dachgarten setzt sich aus zwei minimalistischen Komponenten zusammen, welche die besondere Architektur des Gebäudes interpretieren und wiedergeben. Wasser als Stellvertreter des Glases und Moos als Stellvertreter des Gartens. Diese zwei Elemente bilden . . .

Rheinbach, 11/2007, 3. Preis

open farm - der Bördepark - Technik, Ökologie und Freizeit verbinden. Die Bausteine des Landschaftstypus „Börde“ bestehen aus linearen Landschaftselementen wie Saumlinien, Feldrainen, schmalen Bachgräben, Baumreihen und Feldteilungen. Der Bördepark, ein linearer, mehrdimensionaler und kontextueller Park, ist aus diesen Landschaftsmod. . .

Ostwestfalen-Lippe, 1998 - 2005, 1.Preis, ar+d award 2003, Auszeichnung guter Bauten 2004 des BDA OWL

MITTELALTERLICHER PHOENIX - Eingriffe in die Ruinen der mittelalterlichen Festungsanlage geben dem Ensemble eine neue Chance

Vlotho ist eine kleine Stadt an der Weser im Weserbergland - in der Nähe von Bielefeld. Ihre Burg -der Sage nach trieb dort auch de. . .